Unterkunft und Verpflegung

Die Unterkunft Jugendbildungsstätte Wasserkuppe GmbH gemeinnützige Gesellschaft für Jugend- und Erwachsenenbildung Wasserkuppe 10, 36129 Gersfeld (Rhön) befindet sich direkt oben auf Hessens höchstem Berg, der Wasserkuppe, im Biosphärenreservat Rhön. Anfahrtsbeschreibung zur Jugendbildungsstätte erhalten Sie mit den beigefügten Reiseunterlagen, oder auf folgendem Link:  Google Maps

Die Wasserkuppe mit ihren 950 Metern ist bekannt für Segelflug, Wintersport, Rodelpark und die einen traumhaften Ausblick auf das größte Mittelgebirge Deutschlands, der perfekte Ferienaufenthalt für junge und Erwachsene Urlauber. Es gibt immer die Wahl zwischen Ruhe & Erholung oder Menschen & Action. Und das nur 2 Gehminuten voneinander entfernt. Natur erleben mit spannenden Ausflügen!

Warum Veranstaltungssitz Wasserkuppe?

Emotionen schaffen: Die Verknüpfung von positiven Gefühlen mit Wissen führt zum schnellen Abspeichern des Erlernten im Langzeitgedächtnis. Dies ist das Ziel aller Sprachcamps. Die Inhaberin Seifert hat daher die Wasserkuppe zum Standort für emotionales Lernen mit allen Sinnen gewählt. Die Rhönerin hat selbst ihre glückliche Kindheit dort verbracht. Mit diesem Erfahrungsschatz und ihrem Studienwissen, organisiert sie in Erinnerung bleibende Erlebnisse, die mit dem Sprachtraining im Camp aktiv verknüpft werden.

Unterricht in der Natur: Für effektives Lernen ist die richtige Kombination von Wissen aufnehmen und verarbeiten ausschlaggebend. Der Standort Wasserkuppe bietet die Möglichkeit Bewegung, Spaß und Wissen zeitgleich umzusetzen. Wann immer das Wetter es zulässt, wird im Freien unterrichtet, so dass alle Sinne aktiviert werden. Die Jugendbildungsstätte auf der Wasserkuppe als Unterkunft ist der ideale Ort, um das Konzept des SEC für Kinder und Jugendliche erfolgreich umzusetzen.

Partnernetzwerk Rhön: Die Partnerunternehmen des SEC, die das SEC mit spannenden Freizeitaktivitäten, aktive Integration in den Unterricht, als auch Teambuilding unterstützen, befinden sich auf und unweit der Wasserkuppe, sodass die gemeinsame Zeit im Camp immer für das Wesentliche genutzt wird, und nicht für Transferfahrten.

 

Unterkunft und Verpflegung Wasserkuppe

Jugendbildungsstätte Wasserkuppe GmbH
gemeinnützige Gesellschaft für Jugend- und Erwachsenenbildung
Wasserkuppe 10, 36129 Gersfeld (Rhön)
Sitz der Gesellschaft: Gersfeld (Rhön)

Telefon 06654-91833-0
Telefax 06654-91833-9
Email wasserkuppe@web.de

Über die Unterkunft:

Übernachtung in Mehrbettzimmern der Jugendbildungsstätte Wasserkuppe. Die Zimmer der Betreuer, sowie des Sprachhundes, befinden sich ebenfalls im gemeinsamen Flur, um das Teamgefühl zu stärken und Sicherheit zu geben. Schulungsräume mit Zugang zu dem großen grünflächigen Innenhof der Herberge halten uns die Möglichkeit offen flexibel in mehreren Kleingruppen zu arbeiten, und auch auf Wetteränderungen spontan reagieren zu können. Eine ausgewogene Ernährung ist grade zum Lernen besonders wichtig. Die Küche der Jugendbildungsstätte ist ausgewogen, abwechslungsreich und schmeckt mir selbst immer wieder sehr gut. Das tägliche Salatbuffet zum selbst portionieren wird hier gut genutzt.

 

 

 

Zimmer-Lilienthal-Haus

Unterkunft-Mehrbettzimmer

 

Sportplatz-Wasserkuppe

Unterkunft und Verpflegung Indianer-Hotel

Müde Indianer im Gemeinschafts-Tipi

 

Bauernladen & Bauernhofbäckerei
Christof Gensler KG
Hohensteg 5
D-36163 Poppenhausen

Tel.: 0 66 58 / 15 95
Fax: 0 66 58 / 15 98
E-Mail: Service@Bio-Hof-Gensler.de

Anfahrt zum Indianerhotel: Google Maps

Wer das Indianerdorf mit seinen 12 Lakota-Tipis, dem Kanuteich und den beiden umgebenen „Flüssen“  betritt, tritt in eine andere Welt ein. Damit Sie selbst einmal hineinschauen können, laden wir Sie ein, mit uns einen Rundgang zu tätigen:  http://www.youtube.com/watch?v=w6lg1f7ld2k&feature=share&list=UU7EpxiDN9BkMXhfqoloIXzw

Unterkunft und Verpflegung: Übernachtet wird in großen Lakota-Zelten (Tipis). Die Zelte sind unterschiedlich groß. Die Verteilung der Schlafplätze suchen sich die Indianerkinder selbständig aus. Die Betreuer verteilen sich auf verschiedene Zelte, je nach Wunsch der Kinder. Wir bilden am ersten Tag einen Indianerstamm, ab dieser Zeremonie herrscht ein selbstverständlicher Zusammenhalt von Groß und Klein. Indianerhund „Kluger Wolf“ hat ebenfalls immer ein offenes Ohr für die Kinder.

Lakota-Tipi

Indianerhund Lady

Frühstück beim Biohof Gensler

Tipi zum schlafen, Innenblick

 

Was passiert bei Gewitter?

Bei schweren Gewittern ziehen wir vorsichtshalber mit den Schlafsäcken in den 2 Gehminuten entfernten Aufenthaltsraum des Biohof Gensler  (unser Frühstücksraum) um und warten bis das Gewitter sich verzogen hat.

Die Verpflegung besteht aus einem reichhaltigen gesunden Powerfrühstück und einem warmen Mittagessen in der Brotzeitscheune des Häuptlings backender Bär (unser Kooperationspartner Christof Gensler). Das Abendessen bereiten die Indianer traditionell zusammen am offenen Feuer in der Prärie zu. Und falls doch noch jemand Zwischenhunger bekommen sollte, kommen die selbst gefundenen Goldnuggets als Tausch gegen Kuchen, Eis und Co. zum Einsatz

Thema Ernährung:
Wir halten grundsätzlich kein Kind an, entgegen seinem Sättigungsgefühl den Teller fertig zu essen. Besteht allerdings die Gefahr von Unterernährung bitten wir Sie uns darauf im Anmeldefragebogen unter der Rubrik „Besonderheiten“ aufmerksam zu machen, damit wir darauf achten können. Bei allen Spracherlebniscamps benötigt ihr Kind kein Taschengeld, da alles im Preis inbegriffen ist. Ein paar Euro sollten dennoch mitgegeben werden, da es einfach Freude bereitet, sich ein Andenken in einem der Lädchen auf der Wasserkuppe zu kaufen oder den Rodelpark an einem der weiteren Tage nochmals zu nutzen. Falls ihr Kind den Kletterwald nutzen möchte, müssen Sie diesem eine unterzeichnete Einverständniserklärung mitgeben. Diese können sie auf der Website des Rodelparks herunterladen.

Schliessen
loading...